Technologie

Keine Nachrichten verfügbar.
Bei Lärche kann es zu Auswaschungen der Holzinhaltsstoffen (v. a. Gerbsäure) kommen, die zu Verfärbungen führen können. Aus diesem Grund sollen verzinkte Bleche... mehr |
Nein, die Lattung kann nicht direkt auf das Ziegelmauerwerk aufgebracht werden, da die Winddichtheit des Bauteils nicht gewährleistet ist.Lt. OIB RL 6... mehr |
Voraussetzung für jede Holzkonstruktion im Freien ist eine sorgfältige Planung und Ausführung nach den Grundsätzen des konstruktiven Holzschutzes. Bei der... mehr |
Ja, beim Bürsten werden die weicheren Holzanteile ("Frühholz") aus der Holzoberfläche "herausgebürstet". Neben dem raschen Wasserablauf und der guten... mehr |
Von dieser Ausführung ist abzuraten. Eine Lösung ohne horizontaler Unterkonstruktion ist nicht empfehlenswert, da die äußere Schicht der Wand (=... mehr |
Ja, auch bei größeren Brettbreiten ist eine Ausführung nur mit horizonalter Traglattung möglich. Die Brettbreite (unbehandelt) von max. 150 mm (bei einer... mehr |
Harzaustritt ist mit Beschichtungen nicht zu verhindern, beziehungsweise können sehr dunkle Beschichtungen Harzaustritt aufgrund der höheren... mehr |
Ja, gemäß ÖNORM EN 350-2 (Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten Natürliche Dauerhaftigkeit von Vollholz Teil 2: Leitfaden für die natürliche... mehr |
Eine hinterlüftete Fassade mit zusätzlichem Fassadenschirm mit offenen Fugen ist im Regelfall keine Umgebung, in welcher sich Insekten gerne einnisten, da hier... mehr |
Im Shop der Internetseite von proHolz Austria können Sie unter dem Menüpunkt "Holzarten", Informationen nachlesen und informative Publikationen bzw.... mehr |
Derzeit sind einige PUR (Polyurethan) - Klebstoffe und ein EPI (Emulsionpolymer Isocyanat) - Klebstoff für tragende Bauteile zugelassen. Beide Systeme gelten... mehr |
In erster Linie muss bei einer vertikalen Holzfassade mit horizontaler Unterkonstruktion auf die Hinterlüftungsebene geachtet werden. Dabei darf die Querlattung... mehr |
Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Hersteller und Produktnamen empfehlen können. Um eine dauerhafte, voll funktionstaugliche Beschichtung zu erhalten,... mehr |
Bei Buche ist grundsätzlich zur Farbgebung eine Dämpfung möglich, die eine rötliche bis rote Farbgebung über den gesamten Querschnitt erzeugt.Durch die... mehr |
Lärchenholzöl ist eine Marketingbezeichnung für eine Reihe von farblosen Beschichtungsstoffen für Holz im Außenbereich. Mit derartigen Produkten kann die... mehr |
Eine eindeutige Beurteilung, ob es sich bei Lärchenholz um Europäische oder Sibirische Lärche handelt, ist nicht möglich, da es zur Unterscheidung der beiden... mehr |
Die Kernhölzer der Stiel- und Traubeneiche (Quercus robur, Quercus petraea) sind grundsätzlich für den Fensterbau geeignete Holzarten mit einer hohen... mehr |
Geölte Parkettböden sind in vielen Fällen für höhere Beanspruchungen gut geeignet, da sie unempfindlicher gegen mechanische Beanspruchungen sind und... mehr |
Grundsätzlich ist das Imprägnieren von Brettschichtholz möglich - dies muss jedoch bei der Kennzeichnung gemäß ÖNORM EN 14080:2013 (Holzbauwerke –... mehr |
Bei unbehandeltem Holz sind Riss- und Schieferbildung und eine damit verbundene Verletzungsgefahr nie ganz zu vermeiden. So neigt beispielsweise Lärche in... mehr |
Einen wesentlichen Einfluss auf das Erschienungsbild und auf die Dauerhaftigkeit und Beständigkeit der Holzfassade stellt die Holzqualität dar.Deshalb sollten... mehr |
Brett- oder Leistenfassaden mit offenen Fugen bezeichnet man bei einem rhomusförmigen Querschnitt als Rhombuslattung. Der Abstand zwischen den Latten muss... mehr |
Das Kernholz von Tanne (bzw. Fichte)  besitzt gemäß ÖNORM EN 350 eine natürliche Dauerhaftigkeit gegenüber holzzerstörenden Pilzen von 4 (bzw. 4-5), das... mehr |
Es gibt keine eigenen Richtlinien zur Sortierung von Bangkirai und somit auch keine Regelung der Anzahl an zulässigen Pinholes. Diese Fraßlöcher werden von... mehr |
Gemäß ÖNORM B 2320 (Wohnhäuser aus Holz) müssen Konstruktionshölzer eine Holzfeuchtigkeit von ≤ 18 % aufweisen. Für tragende und aussteifende Konstruktionsteile... mehr |
Die in der ÖNORM B 2320 vorgeschriebene Sockelhöhe von mindestens 30 cm dient zum Schutz der tragenden Struktur, im Speziellen der Schwellenkonstruktion.Das... mehr |
In der beigefügten pdf-Datei finden Sie Brinellhärte-Werte nach der ÖNORM B 3012 und einer weiteren Literaturangabe.Gemäß ÖNORM B 3012 (Holzarten – Kennwerte... mehr |
Da es sich hier um den tragenden Bereich handelt ist festigkeitssortiertes Bauholz der Sortierklasse S10 gemäß ÖNORM DIN 4074-1 bzw. Bauholz C24 gemäß ÖNORM EN... mehr |
Laut ÖNORM B 8110-2 gilt eine Verkleidung als hinterlüftet, wenn der ständig freibleibende Hinterlüftungsspalt zwischen massiver Bauteilschicht bzw. Dämmschicht... mehr |
Echtes Zedernholz gehört der botanischen Gattung cedrus spp. an, welches im europäischen Holzhandel kaum vorkommt. Viele Nadel- und Laubhölzer mit zedernartigem... mehr |
Die erforderliche Holzqualität für Terrassenbeläge, ausgenommen tragende Bauteile, sowie die Errichtung von Terrassen sind nicht normativ geregelt. Es wird... mehr |
Die Hirnholzschnittflächen von Terrassenbelägen werden üblicherweise nicht versiegelt.Lediglich bei beschichteten Brettern wird, um hier die Wasseraufnahme... mehr |
Das Gewicht des Holzes ist grundlegend abhängig von der Holzfeuchtigkeit, sowie dem Anteil von Früh- und Spätholz.  Laut ÖNORM B 3012 hat Fichtenholz im... mehr |
Durch das raschere Abtrocknen der äußeren Schicht des Holzes schwindet diese auch stärker als der innere Teil und es entstehen im Holz Spannungen, die bei... mehr |
 »Pestizid« ist definiert als ein Pflanzenschutzmittel (im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009) oder als ein Biozid-Produkt (im Sinne der Richtlinie 98/8/EG... mehr |
Die Polsterhölzer des Holzbodens können mit mind. 10 mm (besser 20 mm) dicken Abstandhaltern (siehe Bild) direkt auf der Feuchteisolierung verlegt werden. Durch... mehr |
 Laut ÖNORM B 8110-2 gilt eine Verkleidung als hinterlüftet, wenn der ständig freibleibende Hinterlüftungsspalt zwischen massiver Bauteilschicht bzw.... mehr |
Wird Holz als Fassade ohne Oberflächenbehandlung eingesetzt, dann verändert es allmählich seine Farbe und seine Oberflächenstruktur. Der natürliche Farbton des... mehr |
Grundsätzlich wird empfohlen Zu- und Abluftöffnungen bei hinterlüfteten Holzfassaden mit Insektenschutzgittern (Maschenweite mindestens 3 mm, maximal 5 mm)... mehr |
Bangkirai (Shorea laevis) gehört zu der südasiatischen Gattung Shorea und ist eine botanische Art der Gruppe "Yellow Balau", die in Indonesien getrennt... mehr |
Holzfassaden können in einer Vielzahl an Variationen zur Ausführung gelangen. Grundsätzlich unterscheidet man Außenverkleidungen aus Vollholz, wie z.B. Bretter... mehr |
Um einen langlebigen Terrassenbelag aus Holz herzustellen, ist der Einsatz von Hölzern tropischer Herkunft nicht erforderlich. Für die Lebensdauer von... mehr |
Im Sockelbereich (z.B. Kellerdecke, Fundamentplatte) ist laut ÖNORM B 2320 (Wohnhäuser aus Holz - Technische Anforderungen) immer eine Abdichtung bzw.... mehr |
Unbehandelte Holzfassaden bedürfen keiner Wartung. Beschichtete Oberflächen von Holzfassaden bedürfen auf der gesamten Fläche einer regelmäßigen Kontrolle und... mehr |
Bei Kontakt von Holz mit alkalisch reagierenden Stoffen wie z.B. Kalk oder Zement und Feuchtigkeit kommt es zu einer chemischen Reaktion und einer daraus... mehr |
Für Lärchenschindeln ist unbedingt eine kernfreie Verarbeitung zu empfehlen, da es bei Schindeln mit Kern zu sehr großen Verdrehungen kommen kann und außerdem... mehr |
Das Kernholz der Eiche besitzt gemäß ÖNORM EN 350-2 (Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten Natürliche Dauerhaftigkeit von Vollholz Teil 2: Leitfaden für... mehr |
Die Aufnahme von Feuchtigkeit unterhalb des Fasersättigungspunktes also im Bereich von 0 -ca. 33% Holzfeuchte führt zur Quellung des Holzes, die Abnahme von... mehr |
Die Sortierrichtlinie "Hobelware Aussenbereich Sortierbestimmungen 2016" des VEH (Verband der Europäischen Hobelindustrie) schreibt bei den Sortierbestimmungen... mehr |
Vakuumtrocknung ist ein Trocknungssystem, welches vor allem bei Trocknung von sehr großen Querschnitten bei Nadelholz (z.B. bei Konstruktionsvollholz) und... mehr |

Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.