Baustoffe: Holzwerkstoffe

Keine Nachrichten verfügbar.
Ja, der Einsatz von Faserplatten des Typs MDF.RWH (beispielsweise Agepan DWD, Egger DHF, Kronotec WP/DP50, etc.) ist ohne zusätzliche Unterdeckbahn/Fassadenbahn... mehr |
Lt. OIB Richtlinie 6 (2015) ist die Anforderungen an wärmeübertragende Bauteile (Neubau oder Renovierung, bei konditionierten Räumen) beispielsweise „Wände... mehr |
Ja, Ausführungen mit Dachbegrünungen bzw. Bekiesungen sind auf Holzmassivdecken möglich.In unserem Bauteilkatalog dataholz.eu finden Sie entsprechende... mehr |
Ja, eine Holzwerkstoffplatte der Klasse OSB/3 ist für diesen Einsatzbereich zulässig.Gemäß ÖNORM B 3691:2012 (Planung und Ausführung von Dachabdichtungen) ist... mehr |
Mit der EU-Verordnung 605/2014 zur Änderung der Verordnung EU 1272/2008 (CLP-Verordnung, entspricht. GHS) erfolgte mit 1. April 2015 eine Neueinstufung von... mehr |
Als Attikaabdeckung können Massivholzplatten der technischen Klasse SWP/2 (Feuchtbereich) verwendet werden. Dies ist standortunabhängig, da die Massivholzplatte... mehr |
Das Aufbringen von mehr Masse - also die Erhöhung der Kiesschicht - ist für den dargelegten Aufbau eine Verbesserung. Schallschutztechnisch wirksamer hingegen... mehr |
Prinzipiell ist die Verwendung von OSB-Platten (luftdicht verklebt) als Dampfbremse (ohne zusätzliche Folie) bei Außenwänden mit Wärmedämmverbundsystemen (auf... mehr |
Bei Feuchträumen ist besonderes Augenmerk auf die richtige Planung und Ausführung der Bauteilaufbauten und Detailanschlüsse (Luftdichtheit, hygrothermisches... mehr |
Das Rutschverhalten eines Terrassenbelags aus Holz bzw. WPC (Wood Plastic Composite) ist von unterschiedlichen Faktoren wie Witterung (nass oder... mehr |
Ja, geeignete Dreischichtmassivholzplatten für den Außenbereich (SWP/3 gemäß ÖNORM EN 13353 "Massivholzplatten (SWP)  - Anforderungen") eignen sich als... mehr |
Ja, dies ist in der ÖNORM B 3521-1:Ausgabe 2012-08-01 (Planung und Ausführung von Dacheindeckungen und Wandverkleidungen aus Metall Teil 1: Bauspenglerarbeiten... mehr |
Diese Ausführung ist möglich, wenn jegliche Bereiche/Anschlüsse sorgfältig ausgeführt werden:_konvektionsdichte Ausführung der BSP-Elemente - da es im Bereich... mehr |
Ja, eine Vorsatzschale an der Decke ist empfehlenswert, wobei anzuführen ist, dass grundsätzlich an Innenwänden keine Anforderungen gestellt werden.Die... mehr |
Grundlage für eine Kassifizierung nach ÖNORM EN 13501-2 sind belastete Bauteilprüfungen nach den entsprechenden europäischen Prüfnormen. Die Grundlage für die... mehr |
Bauprodukte (z. B. Brettsperrholzelemente), die in Österreich eingesetzt werden, müssen der Formaldehydklasse E 1 entsprechen. Die Klasse E1 ist gesetzlich... mehr |
Ja, eine eine schadensfreie Ausführung von Kellerdecken aus Holz über einem Kriechkeller ist möglich.Voraussetzungen dafür sind:_Mindestabstand von 30 cm... mehr |
Der Verband der Europäischen Hobelindustrie hat 2017 Güterichtlinien zu thermisch modifiziertem Nadelholz im Außenbereich (VEH A und VEH B) herausgegeben.... mehr |
In unserem Bauteilkatalog dataholz.eu finden Sie entsprechende bauphysikalisch geprüfte und bewertete Aufbauten - unter anderem auch den oben beschriebenen... mehr |
In Österreich gibt es, anders als in Deutschland, keine Leimgenehmigung. Die Betriebe müssen jedoch regelmäßig von einer dafür notifizierten Stelle (z.B. die... mehr |
In diesem Fall handelt es sich um ein nicht hinterlüftetes Flachdach mit Aufsparrendämmung. Wenn die Tragstruktur nicht sichtbar sein sollte, wird die... mehr |
Die Sortiermaschinen müssen grundsätzlich die Anforderungen der ÖNORM EN 14081-1 (Holzbauwerke - Nach Festigkeit sortiertes Bauholz für tragende Zwecke mit... mehr |
Zementgebundene Spanplatten können direkt als bewitterte Fassade eingesetzt werden -  diese sollte hinterlüftet ausgeführt werden.Ein direkter Anstrich oder... mehr |
Grundsätzlich ist das Imprägnieren von Brettschichtholz möglich - dies muss jedoch bei der Kennzeichnung gemäß ÖNORM EN 14080:2013 (Holzbauwerke –... mehr |
Da eine Stülpschalung nie ganz dicht ausgeführt werden kann, ist auf alle Fälle eine wasserführende Schicht dahinter vorzusehen. Die Dämmung wird ohne... mehr |
In der ÖNORM EN 300 sind die 4 Klassen wie nachfolgend definiert:OSB/1 - Platten für allgemeine Zwecke und für Inneneinrichtung zur Verwendung im... mehr |
Ihr beschriebener Aufbau entspricht den brandschutztechnischen Anforderungen des Bauteils »sdrhzi05b-04« bzw. »sdrhzo02b-4« (www.dataholz.eu) bzw. ist eine... mehr |
Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass Feuchtigkeit, die hinter die Holzfassade gelangt nicht in den dahinter liegenden Bauteil eindringen kann.Wird die... mehr |
Holzbauteile, die im Außenbereich unter Dach eingesetzt werden entsprechen der Gebrauchsklasse 2. In diesen Bauteilen kann die Holzfeuchtigkeit zeitweise über... mehr |
Eine Alternative zu den Faserzementplatten stellen großflächige Fassadenbekleidungen aus Hochdruck-Schichtpressstoffplatten (= HPL - high pressure laminate)... mehr |
Holzfassaden können in einer Vielzahl an Variationen zur Ausführung gelangen. Grundsätzlich unterscheidet man Außenverkleidungen aus Vollholz, wie z.B. Bretter... mehr |
Unbehandelte Holzfassaden bedürfen keiner Wartung. Beschichtete Oberflächen von Holzfassaden bedürfen auf der gesamten Fläche einer regelmäßigen Kontrolle und... mehr |
Für die Lebensdauer von Holzbauteilen im Außenbereich ist in erster Linie die richtige Konstruktion ausschlaggebend und erst in zweiter Linie die Wahl der... mehr |
Für Lagenholz, je nach Faserrichtung der Furnierlagen wird zwischen Schichtholz (Faserrichtung parallel), Sperrholz (Faserreichtung jeweils um 90° verdreht) und... mehr |
Gemäß ÖNORM B 8110-6 (Wärmeschutz im Hochbau - Teil 6: Grundlagen und Nachweisverfahren - Heizwärmebedarf und Kühlbedarf - Beiblatt 1: Einfamilienhaus -... mehr |
Bei Brettsperrholz sind die einzelnen Schichten verleimt, beim Dübelholz sind sie durch Dübeln verbunden, d. h. ohne Klebstoff.Bei Ausführung in... mehr |
Das Auftrennen von breiten Lamellen könnte bei der Sortierung zu Problemen führen, da Starkholz größere Äste besitzt und die zulässige Astgröße bei den... mehr |
Ja, von dieser Konstruktion ist abzuraten.Brettsperrholz darf nur in der Nutzungsklasse 1 und 2 (definiert gemäß ÖNORM EN 1995-1-1 (Eurocode 5: Bemessung und... mehr |
Der Wandaufbau mit Zellulose und Holzweichfaserplatte ist schallschutztechnisch der bessere der beiden Aufbauten. Es ist zu prüfen, inwieweit die vorgeschlagene... mehr |
WPC ist die Abkürzung für Wood-Plastic Composite und steht für einen Verbundwerkstoff bestehend aus ca. 70 % Holz und ca. 30 % Kunststoff. Dafür werden in eine... mehr |
Nein, Brettsperrholz darf gemäß den nationalen sowie europäischen Zulassungen ausschließlich in den Nutzungsklassen 1 und 2 eingesetzt werden. mehr |
Die Qualität des Endproduktes hängt wesentlich von der Qualität des Rohmaterials ab und nur wenn hochwertiges Rohmaterial verwendet wird, können qualitativ... mehr |
Das spezifische Gewicht γ ist die Gewichtskraft bezogen auf das Volumen eines Körpers. Dieses lässt sich aus der Dichte eines Körpers ρ mal der... mehr |
Die ÖNORM DIN 4074-1 regelt unter anderem die zulässigen Risse für Kanthölzer je Sortierklasse. Bei Kanthölzern der Sortierklasse S10 sind Schwindrisse mit... mehr |
Hier kann keine generelle Aussage getroffen werden, da die Dimensionierung der Brettschichtholzträger maßgeblich von der abzutragenden Nutzlast beeinflusst... mehr |
Im Holzbau kommt üblicherweise ein Achsmaß von 625 mm und ein Vielfaches davon zum Einsatz.Dieses Maß hat sich aufgrund der Gipsplattenabmessungen (625 bzw.... mehr |
Brettsperrholz darf nur in den Nutzungsklassen 1 und 2 eingesetzt werden, das heißt es darf keiner direkten Bewitterung ausgesetzt werden.Nach ÖNORM EN... mehr |
Brettschichtholz kann mit verschiedenen Oberflächenqualitäten hergestellt werden und erfüllt somit unterschiedliche gestalterische Ansprüche. Die... mehr |
Bei thermisch behandeltem Holz werden ausschließlich durch hohe Temperaturen und ohne Zusatz von chemischen Hilfsstoffen die Eigenschaften des Holzes verändert.... mehr |

Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.