Bauteile und Konstruktion: Bauteilanschlüsse

Keine Nachrichten verfügbar.
Ja, der Einsatz von Dichtstoffen ist gem. ÖNORM B 5320 Anhang A sowohl innen wie auch außen zulässig. Gemäß ÖNORM B 5320 (Einbau von Fenstern und Türen in... mehr |
Der Standard-Fenstereinbau stellt die Mindestanforderungen an den Anschluss von Fenstern an den Wandbildner/tragenden Bauteil bzw. bei Fenstertausch an die... mehr |
Die ÖNORM B 5320:2016 sieht erstmals ein einheitliches Prüfszenario für einen Systemnachweis des Fenster- oder Bauanschlusses vor. Dieser kann mittels... mehr |
Nach der Montage ist eine Montage-/Funktionskontrolle durchzuführen und öffenbare Fenster müssen auf ihre Funktion überprüft werden (öffen-, schließ- und... mehr |
Im Anhang A der ÖNORM B 5320:2016 wurden Anforderungen an die Materialien und deren Verarbeitung festgelegt. Im Speziellen wurden Anforderungen für Trag- und... mehr |
Um die Funktionstüchtigkeit des Bauanschlusses über einen wirtschaftlichen Nutzungszeitraum des Fensters sicherstellen zu können, ist eine Wartung derselben... mehr |
Die Anschlüsse sind vom Planer (Architekt, Baumeister, Zimmermeister, …) im Zuge der Ausführungsplanung detailliert zu planen, die Ausführung sowie die zu... mehr |
Bei Feuchträumen ist besonderes Augenmerk auf die richtige Planung und Ausführung der Bauteilaufbauten und Detailanschlüsse (Luftdichtheit, hygrothermisches... mehr |
Es kommt darauf an, um welchen Bauteil es sich hierbei handelt.Beispielsweise ist bei einer Geschoßdecke (auf beiden Seiten der Decke herrschen diesselben... mehr |
Ja, eine eine schadensfreie Ausführung von Kellerdecken aus Holz über einem Kriechkeller ist möglich.Voraussetzungen dafür sind:_Mindestabstand von 30 cm... mehr |
Eine Richtlinie für den Einbau von Fensterbänken bei WDVS- und Putzfassaden wurde durch die Österreichische Arbeitsgemeinschaft Fensterbank (ARGE Fensterbank,... mehr |
Nein, es gibt keine Broschüre zu dataholz.com.Da der Bauteilkatalog sowohl quantitativ als auch qualitativ (v.a. hinsichtlich der Aktualisierung von... mehr |
Ja, hier ist mit feuchtebedingten Problemen zu rechnen und diese Ausführung entspricht keinesfalls der Norm.In den Anforderungen gemäß ÖNORM B 2320 ist unter... mehr |
Gemäß ÖNORM B 2320 darf die Sockelhöhe von mindestens 30 cm nur bei Ausführung besonderer technischer Vorkehrungen wie z. B. Drainagen zum Schutz des Holzes, im... mehr |
Im Sockelbereich (z.B. Kellerdecke, Fundamentplatte) ist laut ÖNORM B 2320 (Wohnhäuser aus Holz - Technische Anforderungen) immer eine Abdichtung bzw.... mehr |
Mögliche Oberflächenbehandlungen finden Sie unter folgender Frage: Oberflächenbehandlung: Dünnschicht oder Dickschicht?Bei Lärche ist besonders auf die... mehr |

Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.