Bauphysik

Keine Nachrichten verfügbar.
In der ÖNORM B 4119, in der Tabelle 2 "Mindesthöhe der Konterlattung" ist Höhe des Belüftungsraum für Dachneigungen unter 5° nicht geregelt. Zu beachten ist,... mehr |
Gemäß ÖNORM B 2320:2017 ist in Feuchträumen (Badezimmer, Duschraum u. dgl.) die Tragkonstruktion vor Feuchtigkeit zu schützen; dies kann z. B. mittels... mehr |
Die Anschlüsse sind vom Planer (Architekt, Baumeister, Zimmermeister, …) im Zuge der Ausführungsplanung detailliert zu planen, die Ausführung sowie die zu... mehr |
In Österreich sind Holzfassaden normativ nicht geregelt. In einem bereits abgeschlossenen Forschungsprojekt der Holzforschung Austria wurden Holzfassaden... mehr |
Dies kann allgemein nicht beantwortet werden, da ein gesamtheitliches Sanierungskonzept erstellt werden muss, welches von vielen Faktoren abhängig ist (Zustand... mehr |
Nein, eine Brandschutzschalung mit 40 mm (Profil P, doppelte Nut-Feder-Verbindung) ist nicht als luftdicht einzustufen. Eine zusätzliche luftdichte Schicht... mehr |
Lt. OIB Richtlinie 6 (2015) ist die Anforderungen an wärmeübertragende Bauteile (Neubau oder Renovierung, bei konditionierten Räumen) beispielsweise „Wände... mehr |
Eine Verschlechterung wird eintreten. Eine genaue Angabe kann dazu nicht gemacht werden.Wesentliche Einflussfaktoren für die Schalldämmung sind:_Raumseitige... mehr |
Nein, man kann nicht davon ausgehen, dass das Schalldämm-Maß durch dickere Baustoffschichten verbessert wird, auch wenn deren Masse durch diese Maßnahme erhöht... mehr |
Ja, der angeführte Bauteil ist prinzipiell geeignet.In der OIB RL 5 (Schallschutz, Ausgabe 2015, Seite 2, Punkt 2.2.3) ist für opake Außenbauteile kein Ctr Wert... mehr |
Dies ist in der OIB Richtlinie 2 (Ausgabe 2015) lt. Tabelle 1b "Allgemeine Anforderungen an den Feuerwiderstand von Bauteilen" geregelt (Spalte: Gebäudeklasse... mehr |
Ja, Ausführungen mit Dachbegrünungen bzw. Bekiesungen sind auf Holzmassivdecken möglich.In unserem Bauteilkatalog dataholz.eu finden Sie entsprechende... mehr |
Die Angaben zur max. Wandhöhe und der einwirkende Last bei den angesprochenen Datenblättern in dataholz.eu ("bauphysikalische und ökologische Bewertung")... mehr |
Die Unterkonstruktion mitsamt den erforderlichen Verbindungsmitteln ist nach den statischen Gesichtspunkten zu dimensionieren. Der Achsabstand der Lattungen ist... mehr |
Fußschwellen können nach der ÖNORM B 3802-1:2015 der Gebrauchsklasse 2 (Tabelle 1) zugeordnet werden. Für die Gebrauchsklasse 2 sind gemäß Tabelle 2, Hölzer mit... mehr |
Als Attikaabdeckung können Massivholzplatten der technischen Klasse SWP/2 (Feuchtbereich) verwendet werden. Dies ist standortunabhängig, da die Massivholzplatte... mehr |
Das Aufbringen von mehr Masse - also die Erhöhung der Kiesschicht - ist für den dargelegten Aufbau eine Verbesserung. Schallschutztechnisch wirksamer hingegen... mehr |
Bauphysikalisch geprüfte Bauteilteilaufbauten befinden sich im Bauteilkatalog www.dataholz.eu, beispielsweise das Innenwandbauteil iwmxxo01a.Des Weiteren... mehr |
Prinzipiell ist die Verwendung von OSB-Platten (luftdicht verklebt) als Dampfbremse (ohne zusätzliche Folie) bei Außenwänden mit Wärmedämmverbundsystemen (auf... mehr |
Holz kann an der Fassade mit oder ohne Oberflächenbehandlung zum Einsatz kommen. Bei richtiger konstruktiver Ausführung kann mit einer unbehandelten Holzfassade... mehr |
Im Bauteilkatalog www.dataholz.eu werden nur die Trennbauteile bewertet. Die flankierenden Bauteile sind situationsabhängig und können somit im Bauteilkatalog... mehr |
Die sicherste Lösung ist das Abdecken des Daches und die bestehende Bitumendachbahn gegen eine diffusionsoffene Unterdachbahn (siehe dataholz.eu) zu ersetzen. ... mehr |
Gedämmte Holzrahmenelemente mit Dachabdichtungen werden aus bautechnischen (geringe Konstruktionshöhen) und wirtschaftlichen Gründen im Wohn- und Objektbau... mehr |
Es kommt darauf an, um welchen Bauteil es sich hierbei handelt.Beispielsweise ist bei einer Geschoßdecke (auf beiden Seiten der Decke herrschen diesselben... mehr |
Ja, diese Bedenken sind angebracht.Bei offenen Holzfassaden ist von einer stärkerern Feuchtebelastung auszugehen, da der darunterliegende Bauteil (= die... mehr |
Untersuchungen im Zuge eines Forschungsprojektes haben gezeigt, dass die Dachhaut der Gründächer nur geringfügig durch die Sonneneinstrahlung erwärmt wird. Dies... mehr |
Diese Ausführung ist möglich, wenn jegliche Bereiche/Anschlüsse sorgfältig ausgeführt werden:_konvektionsdichte Ausführung der BSP-Elemente - da es im Bereich... mehr |
Ja, eine Vorsatzschale an der Decke ist empfehlenswert, wobei anzuführen ist, dass grundsätzlich an Innenwänden keine Anforderungen gestellt werden.Die... mehr |
Sofern keine zusätzliche feuchteschutztechnische Anforderung an den Rieselschutz bestehen, können jegliche Materialien bezogen auf den sd-Wert als Rieselschutz... mehr |
Grundlage für eine Kassifizierung nach ÖNORM EN 13501-2 sind belastete Bauteilprüfungen nach den entsprechenden europäischen Prüfnormen. Die Grundlage für die... mehr |
Das Verbesserungsmaß einer Unterdecke hängt nicht nur von der Qualität der Unterdecke, sondern auch vom über der Rohdecke befindlichen Fußbodenaufbau ab.Prinzip... mehr |
Für die Berechnung der Belüftung von Spitzböden gibt es keine Regelwerke, bzw. konkreten Kennwerte. Pauschale Festlegungen auf einen bestimmten... mehr |
In unserem Bauteilkatalog dataholz.eu finden Sie entsprechende bauphysikalisch geprüfte und bewertete Aufbauten - unter anderem auch den oben beschriebenen... mehr |
Nein, eine Noppenfolie als Schutz der Holzkonstruktion ist nicht ausreichend.In den Anforderungen gemäß ÖNORM B 2320:2017 (Wohnhäuser aus Holz; Technische... mehr |
Je nach Anwendungsbereich kommen unterschiedliche Normen zum Einsatz.In der ÖNORM B 3415:2015 (Gipsplatten und Gipsplattensysteme – Regeln für die Planung und... mehr |
Das Brandschutzkonzept ist abhängig von der jeweiligen Landesbauordnung bzw. der OIB Richtlinie 2. In allen Bundesländern wurde die OIB-Richtlinie 2 (2015)... mehr |
In der Installationsebene dürfen Elektroleitungen geführt werden. Die Steckdosen können wie gewohnt gesetzt werden – Durchdringungen der Gipskartonfaserplatte... mehr |
In diesem Fall handelt es sich um ein nicht hinterlüftetes Flachdach mit Aufsparrendämmung. Wenn die Tragstruktur nicht sichtbar sein sollte, wird die... mehr |
Einen ähnlichen Aufbau finden Sie in unserem Bauteilkatalog www.dataholz.eu - unter Bauteile -  mehr |
Nein, es gibt keine Broschüre zu dataholz.eu.Da der Bauteilkatalog sowohl quantitativ als auch qualitativ (v.a. hinsichtlich der Aktualisierung von... mehr |
Laut Fasold/Veres "Schallschutz und Raumakustik in der Praxis" sind u.a. schwere biegesteife Wände mit biegeweichen Vorsatzschalen als zweischalige... mehr |
Lärchenholzfenster mit geölter Oberfläche werden häufig mit sogenanntem Lärchenholzöl angeboten. Dies ist eine Marketingbezeichnung für eine Reihe von farblosen... mehr |
Flachdächer bei Bauten in Holzrahmenbauweise können sowohl hinterlüftet als auch nicht hinterlüftet ausgeführt werden.Wird eine Hinterlüftung ausgeführt, so... mehr |
Bei der Verwendung von trockenem Konstruktionsholz (u≤18%) und trockenen Beplankungswerkstoffen (siehe ÖNORM B 3802-2 (Holzschutz im Bauwesen – Teil 2:... mehr |
Laut ÖNORM B 8110-6 (Wärmeschutz im Hochbau - Teil 6: Grundlagen und Nachweisverfahren - Heizwärmebedarf und Kühlbedarf) sind die Rechenwerte für... mehr |
Diese gemischte Bauweise wird im mehrgeschoßigen Wohnbau häufig praktiziert. Dabei übernehmen die Massivholzwände innen tragende und aussteifende Funktionen,... mehr |
Die schallschutztechnischen Anforderungen an Außen- und Trennbauteile in Österreich werden in der mehr |
Die speicherwirksame Masse wird entsprechend der Flächenanteile der homogenen Bauteile, welche den inhomogenen Bauteil bilden, ermittelt: mw,B,A = m w,B,A1... mehr |
Die Breite des Hinterlüftungsspaltes sollte ca. 1 cm/m Fassadenhöhe betragen, er muss mind. 1 cm, aber nicht breiter als 4 cm sein. Der Belüftungsspalt ist auch... mehr |
Dem erwähnten Trennwandaufbau ist ein wesentlich höheres Schalldämm-Maß zuzutrauen (eher Rw mind. 55 dB) – allerdings IM PRÜFSTAND und sofern ein fasriger... mehr |

Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.