Steildachsanierung - bestehende Abdichtung mit Bitumenbahn

Frage:

Welche Möglichkeiten gibt es ein Steildach mit einer Bitumenbahnen auf der Rauhschalung (aus den 1970er Jahren) zu sanieren? Ist die Dacheindeckung zu entfernen oder kann die Sanierung auch nur von innen ausgeführt werden?

()
Nr.: 1758


Antwort der Experten:

Systemskizze

Die sicherste Lösung ist das Abdecken des Daches und die bestehende Bitumendachbahn gegen eine diffusionsoffene Unterdachbahn (siehe dataholz.com) zu ersetzen.

Die Problematik bei der bestehenden Bitumenbahn liegt darin dass diese einen hohen sd-Wert aufweist. Wenn auf der Innenseite eine Dampfbremse mit einem hohen sd-Wert anordnen wird, ergibt dies einen dicht-dicht-Aufbau – welcher sehr problematisch und nicht mehr Stand der Technik ist. 

Wenn Sie die Dacheindeckung nicht entfernen möchten, ist die Verwendung einer feuchteadaptiven Dampfbremse möglich. Hierbei ist zu beachten, dass eine hygrothermischen Simulation unbedingt erforderlich ist.

Ein weitere Möglichkeit der Sanierung wäre einen hinterlüfteten Luftraum zwischen Dämmung und der Dachschalung zu bilden (siehe Systemskizze im Anhang) - dieser wird  in Abhängigkeit der Sparrenhöhe und einer Querlattung errichtet. Der angesprochene Luftraum kann durch MDF-Platten gebildet werden. Wichtig dabei ist, dass der Luftraum an der Traufe eine Zuluft und am First eine Abluft aufweist und das Dach ein Steildach ist.

Wir weisen dennoch darauf hin, diese Arbeiten von einer Holzbaufirma ausführen zu lassen bzw. zumindest die Gegebenheiten von einem Fachmann beurteilen zu lassen, da über die Plattform infoholz.at keine umfangreiche bauphysikalische Bewertung möglich ist.   


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zurPrivatsphäre und dieNutzungsbedingungen.