Spanplatte auf Fußbodenunterkonstruktion genagelt oder geschraubt?

Frage:

Welcher Nagel ist für einen 22 mm Spanplatten-Unterboden auf 45x195 mm Balken passend? Ist ein Nagel überhaupt für Fussböden zulässig, oder sollte man immer Schrauben?

()
Nr.: 757


Antwort der Experten:

Gemäß ÖNORM B 2218 (Verlegung von Holzfußböden) müssen Spanplatten auf Polsterhölzern eine Nenndicke von 19 mm aufweisen und durch Nut und Feder verbunden sein. Diese sind weiters mit wechselndem Stoß zu verlegen und in Abständen von jeweils ca. 33 cm mit Schrauben auf den Polsterhölzern zu befestigen.
Wird darauf ein Parkettboden verlegt, muss dieser je nach Parkettart geklebt oder schwimmend verlegt werden, nageln ist hier nicht zulässig.

Abgelegt unter der Kategorie: Fußböden

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zurPrivatsphäre und dieNutzungsbedingungen.