Normen für einbruchhemmende Fenster/Türen

Frage:

Welche Normen sind für einbruchhemmende Fenster bzw. Türen wichtig?

()
Nr.: 333


Antwort der Experten:

  • ÖNORM B 5338: Einbruchhemmende Fenster, Türen und zusätzliche Abschlüsse - Allgemeine Festlegungen
  • ÖNORM EN 1627: Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Anforderungen und Klassifizierung
  • ÖNORM EN 1628: Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Prüfverfahren für die Ermittlung der Widerstandsfähigkeit unter statischer Belastung
  • ÖNORM EN 1629: Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Prüfverfahren für die Ermittlung der Widerstandsfähigkeit unter dynamischer Belastung
  • ÖNORM EN 1630: Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Prüfverfahren für die Ermittlung der Widerstandsfähigkeit gegen manuelle Einbruchversuche
  • DIN EN 1627: Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Anforderungen und Klassifizierung; Deutsche Fassung EN 1627:2011
  • ÖNORM B 5351: Einbruchhemmende Baubeschläge - Schlösser, Schließbleche, Schutzbeschläge, Schließzylinder und Nachrüstprodukte für Fenster und Türen - Maße, Ausführung, Prüfung und Kennzeichnung

Weitere Informationen finden Sie in der ÖNORM B 5338 und den Normen ÖNORM EN 1627, 1628, 1629 und 1630, die Sie bei Austrian Standards, Heinestrasse 38, 1020 Wien, Tel. 01-21300, Fax 01-21300 355 erwerben können.

Abgelegt unter der Kategorie: Fenster Türen

Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.