Natürliche Dauerhaftigkeit

Frage:

Natürliche Dauerhaftigkeit einheimischer Hölzer?

()
Nr.: 255


Antwort der Experten:

Nicht jede Holzart ist für den Einsatz im Außenbereich gleich gut geeignet. Die EN 350 (Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten - Natürliche Dauerhaftigkeit von Vollholz) gliedert die natürliche Dauerhaftigkeit gegen holzzerstörende Pilze in 5 Klassen:

  1. sehr dauerhaft
  2. dauerhaft
  3. mäßig dauerhaft
  4. wenig dauerhaft
  5. nicht dauerhaft

Beispiele für die natürliche Dauerhaftigkeit, nicht im Erdkontakt, einheimischer Hölzer nach EN 350 (nur Kernholz):

Holzart Dauerhaftigkeitsklasse
Robinie (Robinia pseudoacacia L.) 1-2
Eiche (Quercus robur L.) 1-2
Lärche (Larix decidua L.) 3-4
Kiefer (Pinus sylvestris L.) 3-5
Tanne (Abies alba L.) 4
Fichte (Picea abies L.) 4-5

 

 


Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.