Massivholzplatte 3-Schicht - Sauna

Frage:

Ich habe mit Lärchendreischichtplatten eine Sauna gebaut (laut Datenblatt sind sie dazu geeignet). Leider hält die Verleimung nicht und die Schichten lösen sich auseinander. Ich muss die Paneele austauschen - welche Platten sollen stattdessen verwendet werden?

()
Nr.: 1498


Antwort der Experten:

Dreischichtplatten sind gem. ÖNORM M 6219:2010 (Anforderungen an öffentliche und gewerbliche Saunaanlagen, Infrarotkabinen, Dampf- und sonstige Wärmekammern - Teil 1: Planung und Betrieb von Saunas und Saunas in Kombination mit Infrarot-Wärmequellen) Punkt 6.2.2 »Holzlagen-Werkstoffe« für den Saunabau geeignet.

Unter dem Punkt 6 »Holzlagen-Werkstoffe« (Auszug) ist Folgendes geregelt:

_es dürfen nur Holzlagenwerkstoffe verwendet werden, deren Klebstoffe kein Formaldehyd abgeben

_die Qualität der Verklebung muss der Beanspruchungsklasse entsprechen, d. h. die Qualität der Verklebung muss den Anforderungen an Holzlagen-Werkstoffe zur Verwendung im Feuchtbereich »Massivholzplatten« gemäß ÖNORM EN 13353 entsprechen.

_bez. Dreischichtplatten: Die Platte besteht aus zwei Decklagen und einer Mittellage. Die Dicke jeder Decklage muss mind. 4 mm, die Mittellage mind. 8 mm betragen. Die einzelnen Schichten sind kreuzweise zueinander verleimt. Die Lamellen sind in der Länge durchgehend.

Im Saunabau ist die Nutzungsklasse 2 gemäß ÖNORM EN 1995-1-1 anzusetzen. Während des Betriebes werden die Verhältnisse in die Nutzungsklasse 3 fallen.

Die Nutzungsklasse 2 ist gekennzeichnet durch einen Feuchtegehalt in den Baustoffen, der einer Temperatur von 20°C und einer relativen Luftfeuchte der umgebenden Luft entspricht, die nur für einige Wochen pro Jahr einen Wert von 85% übersteigt.

Nutzungsklasse 3 erfasst Klimabedingungen, die zu höheren Feuchtegehalten als in der Nutzungsklasse 2 führen.

Alternativ zu Dreischichtplatten können im Saunabau gemäß ÖNORM M 6219-1 auch weitere Holzwerkstoff-Platten (z. B. Sperrholz) oder Massivholz verwendet werden.


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zurPrivatsphäre und dieNutzungsbedingungen.