Holzschutz - holzverfärbende Pilze

Frage:

Bei einem Neubau soll außen die Dachuntersicht (Sparren und Sichtschalung, Fichtenholz) gestrichen werden. Das Holz soll möglichst natürlich behandelt und gegen Pilzbefall geschützt werden. Sind hier Lasuren auf Wasserbasis oder Ölbasis geeignet?

()
Nr.: 1416


Antwort der Experten:

Sowohl Lasuren auf Wasser-, als auch auf Ölbasis sind für Ihren Einsatzbereich geeignet. Äußerst wichtig dabei ist, dass bei der Auswahl des Holzschutzmittels auf eine geeignete Wirkstoffausrüstung gegen holzverfärbende Pilze geachtet wird.

Wir empfehlen geprüfte Produkte mit vorbeugender Wirksamkeit gegen holzverfärbende Pilze (siehe Österreichisches Holzschutzmittelverzeichnis) zu verwenden, die in der gegebenen Gebrauchsklasse (in Ihrem Fall ist das die Gebrauchsklasse 2) verwendet werden dürfen. Die Hersteller- bzw. Systemangaben sind zu beachten.

Übliche Beschichtungsaufbauten sind:

1x Grundieren mit Holzschutzmittel
2x Deckbeschichten

oder

2-3x streichen mit Holzschutzlasur mit entsprechender Wirksamkeit


Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.