Holzmassivbau/Holzskelettbau - Dampfbremse

Frage:

Warum ist beim Massivholzbau im Gegensatz zum Holzskelettbau keine Dampfbremse erforderlich?

()
Nr.: 777


Antwort der Experten:

Das Wasserdampfdiffusionsverhalten ist grundsätzlich gemäß ÖNORM B 8110-2 (Wärmeschutz im Hochbau - Teil 2: Wasserdampfdiffusion und Kondensationsschutz) nachzuweisen.
Es gibt diffusionsoffene Wandaufbauten in Holzmassivbauweise, die ohne Dampfbremse auskommen, das heißt jedoch nicht, dass im Holzmassivbau generell keine Dampfbremse benötigt wird.

Abgelegt unter der Kategorie: Feuchteschutz Massivholzbauweise

Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.