Holzdecken schubsteif auszuführen

Frage:

Für Dachbodenausbauten ist es häufig erforderlich, die oberste Decke schubsteif auszuführen. Kann dies mit einer kreuzend-vernagelten Holzschichte erfolgen oder bleibt nur die Lösung eines Holz-Beton-Verbund-Systems?

()
Nr.: 511


Antwort der Experten:

Die Herstellung einer schubsteifen Deckenscheibe kann in der Decke zum Dachboden, wie auch in anderen Stockwerken durch mehrere konstruktive Maßnahmen realisiert werden. 
Die einfachste Möglichkeit hierbei ist die kraftschlüssige Beplankung von Tramdecken mit Plattenmaterialien, die für den tragenden Bereich vorgesehen sind, wie etwa OSB. 
Weitere Möglichkeiten bestehen darin, eine kreuzende Diagonalschalung auszuführen (welche in jedem Kreuzungspunkt zu vernageln ist), oder Rispenbänder (dies sind Metallbänder welche auf der Decke vernagelt werden).

Bei vorgefertigten Deckenbauteilen aus Brettschichtholz oder Brettsperrholz kann die Schubsteifigkeit entweder durch die zuvor beschriebenen Methoden erreicht werden, oder aufgrund der bereits vorhandenen Schubsteifigkeit der einzelnen Elemente einfach durch eine schubfeste Ausführung der Fugen zwischen den einzelnen Elementen z.B. durch das Vernageln von Plattenstreifen.

Natürlich ist auch Holz-Beton-Verbund eine Variante, jedoch in Hinblick auf eine schubfeste Ausführung einer Holzdecke nicht notwendig. Außerdem ist hierbei an die eingebrachte Baufeuchtigkeit in ein bestehendes Gebäude und das erhöhte Eigengewicht der Decke zu denken.

Abgelegt unter der Kategorie: Geschoßdecke Decke gegen Dachraum

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zurPrivatsphäre und dieNutzungsbedingungen.