Feuchteschutztechnische Berechnungen - flachgeneigte Dächer in Holzbauweise

Frage:

Wie sind flachgeneigte Dächer aus gedämmten Holzrahmenelementen (nicht hinterlüftet) auszuführen bzw. welche feuchteschutztechnischen Nachweise sind möglich? Wie ist ein nachweisfreies Dach auszuführen?

()
Nr.: 1722


Antwort der Experten:

Gedämmte Holzrahmenelemente mit Dachabdichtungen werden aus bautechnischen (geringe Konstruktionshöhen) und wirtschaftlichen Gründen im Wohn- und Objektbau häufig für Flachdächer eingesetzt.
Selbst beim Einsatz von PVC-Dachabdichtungen mit sd-Werten von "nur" 19,5 m entsprechen diese Aufbauten nicht den allgemeinen Grundsätzen des nach außen hin diffusionsoffenen Holzbaus.

In zwei, im Jahr 2009 abgeschlossenen, Forschungsprojekten der Holzforschung Austria wurden die Grenzen der sommerlichen Rücktrocknung beim Einsatz von feuchteadaptiven Dampfbremsen mess- und simulationstechnisch bei Flachdachkonstruktionen untersucht.

Im angefügten Artikel werden aktuelle Entwicklungen der Nachweisführung aufgezeigt.

Literatur:

Teibinger; M.: Feuchteschutztechnische Berechnungen flachgeneigter Dächer in Holzbauweise; Quelle und Herausgeber (Österreichisches Institut für Bautechnik, OIB aktuell, Heft 4/2012)


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zurPrivatsphäre und dieNutzungsbedingungen.