Brett- oder Leistenfassaden mit offenen Fugen

Frage:

Wie nennt man die Holzfassade, bei der die Holzschalung waagrecht mit ca. 2 cm Abstand montiert ist? Die Schalung weist auf der Ober- und der Unterseite eine Abschrägung auf.

()
Nr.: 912


Antwort der Experten:

Brett- oder Leistenfassaden mit offenen Fugen bezeichnet man bei einem rhomusförmigen Querschnitt als Rhombuslattung. Der Abstand zwischen den Latten muss mindestens 8 mm aufweisen und kann bis zu mehreren Zentimeter betragen. Bei größeren Abständen der Latten ist die Gefahr der Klettermöglichkeit für Kinder zu beachten.

Die Latten sollten eine Profilneigung von 15° haben um das Ableiten von Niederschlagswasser zu gewährleisten.

Bei offenen Fassadenschalungen kann auf ein Insektenschutzgitter verzichtet werden. Es ist darauf zu achten, dass der dahinter liegende Bauteil regendicht ausgeführt wird - im Regelfall wird dies mit einer diffusionsoffenen und UV-stabilen Folie erreicht.


Meine Frage an die Redaktion...

Angaben

Frage
Person
Absenden
Info
Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.