Bewertetes Schalldämmmaß - dataholz.com

Frage:

Ich habe eine Frage bzgl. der Berechnung des bewerteten Schalldämmmaßes. Soweit ich weiß gibt es für Holzbauten kein direktes rechnerisches Verfahren um das bewertete Schalldämmmaß für trennende Bauteile zu berechnen (das gibt es nur für Massivbauten). Auch müssen die flankierenden Bauteile berücksichtigt und somit das direkte Schalldämmmaß berechnet werden. Bei Ihren Berechnungen auf dataholz.com gibt es keine flankierenden Bauteile - die Schalldämmmäße(Rw) werden nur für die trennenden Bauteile berechnet. Welche Formel bzw. welches Verfahren haben Sie benutzt?

()
Nr.: 1805


Antwort der Experten:

Im Bauteilkatalog www.dataholz.com werden nur die Trennbauteile bewertet. Die flankierenden Bauteile sind situationsabhängig und können somit im Bauteilkatalog nicht berücksichtigt werden.

Das bewertete Schalldämm-Maß Rw [dB] der angeführten Bauteile wurde von dafür akkreditierten Prüfanstalten nach den gültigen Regelwerken gemessen (ÖNORM EN ISO 140 er Serie) und gemäß den dafür gültigen Regelwerken (z. B ÖNORM EN ISO 717-1) bewertet.

Bauteilbewertungen können anhand verschiedener Verfahren durchgeführt werden (Algorithmen, öffentliche Datenbanken, Normen, etc.).

Bezüglich Ihrer Meinung, dass es noch kein direktes Rechenverfahren gibt, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass bereits Berechnungsverfahren für die Ermittlung des bewerteten Schalldämmmaßes Rw  im Rahmen von Forschungsprojekten entwickelt wurden (z. B. durch das ift Rosenheim, SP Trätek,...).

 

 

 

Abgelegt unter der Kategorie: Schallschutz

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zurPrivatsphäre und dieNutzungsbedingungen.