Wo ist eine winddichte Folie anzubringen?

Frage:

Bei welchem Dämmstoff und wo ist eine winddichte Folie anzubringen? Gilt ein verputztes Mauerwerk hinter der neu aufgebrachten Dämmung als winddichte Ebene? Wie sieht es dabei bei hinterlüfteten Fassaden aus? Worauf ist bei der Anbringung einer winddichten Folie zu achten?

()
Nr.: 693


Antwort der Experten:

Unter der Winddichtheit eines Hauses versteht man die Fähigkeit einer außenseitigen Schicht den Eintritt von Außenluft in eine Konstruktion zu verhindern. Das heißt, eine winddichte Folie ist grundsätzlich bei jedem Dämmstoff anzubringen. Die winddichte Ebene muss aber auf jeden Fall außerhalb der Dämmebene liegen und kann nicht durch ein dahinter liegendes Mauerwerk übernommen werden.
Auch bei hinterlüfteten Fassaden wird die winddichte Folie zwischen Dämmung und Fassadenkonstruktion angebracht.

Grundlegend ist darauf zu achten, dass die Stöße der Folie winddicht verklebt werden. Die Folie sollte diffusionsoffen sein und deren sd-Wert den Anforderungen der bauphysikalischen Berechnung des Gesamtaufbaus entsprechen.


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.