Trittschallschutz für "Decken gegen Dachraum"

Frage:

Bezüglich Decken gegen Dachraum aus dem dataholz-Bauteilkatalog:

Erfüllen diese Aufbauten die Anforderungen an den Trittschallschutz für Decken Aufenthaltsräume zu allgemein zugänglichen Dachräumen (LnTw=48 dB)? Wenn nein, welche (möglichst leichten) Maßnahmen sind zur Erfüllung notwendig?

()
Nr.: 514


Antwort der Experten:

Die auf dataholz.com angeführten Decken gegen Dachraum sind ohne Estrich ausgeführt, wodurch ein Erreichen von LnT,w < 48 dB nicht möglich ist. Diese Art von Bauteil ist aber generell nicht für die beschriebene Situation vorgesehen. Unter der Kategorie "Trenndecken" finden Sie jene Konstruktionen, die die Forderung nach dem Trittschallschutz erfüllen. Dabei handelt es sich oft um die gleiche Deckenkonstruktion, jedoch ergänzt um einen schwimmenden Estrich.

Weitere Beispiele für Holzbalkendecken finden Sie in der ÖNORM B 8115-4, sowie im Holzbau-Handbuch Reihe 3, Teil 3, Folge 3 "Schalldämmende Holzbalken- und Brettstapeldecken" vom Informationsdienst Holz.

Normen:ÖNORM B 8115-4 (Schallschutz und Raumakustik im Hochbau - Teil 4: Maßnahmen zur Erfüllung der schalltechnischen Anforderungen)

Abgelegt unter der Kategorie: Trenndecke Decke gegen Dachraum

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.