Reinigung einer geriffelten Terrasse (Lärche)

Frage:

Soll bzw. darf man einen Terrassenbelag aus vergrauter Lärche (geriffelt) mit einem Hochdruckreiniger behandeln?

()
Nr.: 2097


Antwort der Experten:

Nein, eine Behandlung mit einem Hochdruckreiniger ist nicht empfehlenswert, da dies mit Verletzungen der Oberflächenstruktur des Holzes einhergeht und es beispielsweise zu einer vermehrten Schieferbildung kommt. Es genügt ein Abbürsten und eine Reinigung mit Wasser, um vor allem nach dem Winter angesammelten Schmutz zu entfernen, die Oberfläche kann möglicherweise dadurch auch wieder etwas aufgehellt werden.

Je nach Konstruktion ist auf eine regelmäßige Reinigung der Konstruktionsfugen und der wasserabführenden Fläche zu achten. Üblicherweise reicht es aus, Reinigungsarbeiten einmal jährlich durchzuführen. Kürzere Reinigungsintervalle können bei Terrassen mit intensiver Begrünung bzw. in unmittelbarer Nähe zu Gebüsch, großen Bäumen oder Wäldern notwendig sein.

Die Reinigung der Terrasse ist in Hinblick auf eine lange Lebensdauer besonders wichtig!

Weiterführende Informationen und aktuelle Empfehlungen (u. a. auch das Thema Reinigung und Wartung) zu Holzbelägen im Freien finden Sie in unserer technischen Broschüre »Terrassenbeläge aus Holz« 2014, 2. überarbeitete Auflage (2013).

 

 


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.