Pestizidauswaschungen

Frage:

An uns ist die Anfrage gestellt worden, dass es beim Teakholz Pestizidauswaschungen gibt, die vor allem bei Schwimm/Naturteichen/Biotopen ein gravierendes Problem darstellen. Da wir seit Jahren Teakholz im Außenbereich verbauen und dieses ohne Holzschutzmaßnahmen verlegen, war diese Frage völlig neu und unverständlich für uns. Wir hatten diesbezüglich noch nie Probleme, sondern ganz im Gegenteil die natürlichen Inhaltsstoffe sorgen für die hohe Dauerhaftigkeit des Holzes. Bitte um Ihre Stellungnahme!

()
Nr.: 1124


Antwort der Experten:

 »Pestizid« ist definiert als ein Pflanzenschutzmittel (im Sinne der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009) oder als ein Biozid-Produkt (im Sinne der Richtlinie 98/8/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Februar 1998 über das Inverkehrbringen von Biozid-Produkten). In beiden Fällen ist die angepeilte Wirkung die Abtötung von Schadorganismen.

Auch Bäume sind aufgrund ihrer organischen Zusammensetzung dem Angriff unterschiedlichster Schädlinge ausgesetzt. Bäume schützen sich mit natürlichen Holzinhaltsstoffen gegen derartige Schädlinge. Holzinhaltsstoffe sind jene im Holz natürlich vorkommenden Stoffe, die nicht zu den Strukturelementen der Zellwände gehören. Obwohl die Bestandteile nur wenige Prozente der Holzmasse ausmachen, haben sie einen großen Einfluss auf die Eigenschaften des Holzes. Die Wirkung dieser Holzinhaltstoffe ist unter anderem die Grundlage für die natürliche Resistenz des Holzes gegenüber Mikroorganismen. Was den Baum haltbar macht, verbessert auch die Eignung des Holzes für den Einsatz im Außenbereich: Holzarten mit hoher natürlicher Dauerhaftigkeit gemäß ÖNORM EN 350-2 (Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten, Natürliche Dauerhaftigkeit von Vollholz Teil2: Leitfaden für die natürliche Dauerhaftigkeit und Tränkbarkeit von ausgewählten Holzarten von besonderer Bedeutung in Europa) weisen eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge auf – so wird beispielsweise Teakholz in die höchste natürliche Dauerhaftigkeitsklasse 1 eingestuft.

Voraussetzung für die hohe natürliche Dauerhaftigkeit einer Holzart, welche eine positive und gewünschte Eigenschaft für die Anwendung im Außenbereich ist, ist also das Vorhandensein gewisser natürlicher Holzinhaltsstoffe. Diese können bei Bewitterung ausgewaschen werden, fallen jedoch in keiner Weise unter den Begriff »Pestizid« wie eingangs beschriebenen.

Abgelegt unter der Kategorie: Holzarten und Holzanatomie

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.