Offene Holzfassade aus Lärche - schneereiches Gebiet

Paul Erhard :

Ich möchte eine waagerechte offene Holzfassade aus Lärche mit Hinterlüftung an meinem Neubau anbringen. Da ich in einem schneereichen Gebiet wohne, habe ich Bedenken hinsichtlich eindringender Feuchtigkeit. Sind diese Bedenken angebracht? Ist eine geschlossene Holzfassade mit Belüftung/Hinterlüftung die bessere Lösung? Bitte um Erläuterung der Vor- und Nachteile einer offenen Holzfassade im Vergleich zu einer geschlossen Holzfassade.

()
Nr.: 1670


Antwort der Experten:

Ja, diese Bedenken sind angebracht.

Bei offenen Holzfassaden ist von einer stärkerern Feuchtebelastung auszugehen, da der darunterliegende Bauteil (= die eigentliche wasserführende Ebene) durch die ungehinderte Schnee- und Wassereintrittsmöglichkeit sowie die Fassade selbst stark beansprucht werden. Es kommt durch Schneeverwehungen zu längeren Feuchtebelastungen hinter der offenen Lattenfassade (besonders im Sockelbereich) und zu dementsprechend langen Abtrocknungszeiten. 

Bei extremen Bedingungen, wie in Ihrem Fall, ist eine geschlossene hinterlüftete Holzfassade zu bevorzugen, da die Ausführung mit zwei wasserführenden Ebenen, z. B. eine Nut- und Federschalung (erste Ebene) und eine Holzwerkstoffplatte mit einer Fassadenbahn (zweite Ebene) eine sichere Lösung darstellt.

Der Schnee- bzw. Wassereintritt ist durch eine geschlossene Fassade als gering zu beurteilen. Schlagregen  bzw. Schnee der eventuell durch z. B. Fugen und Astlöcher hinter die Fassade dringen können, stellt für die dahinterlegende Konstruktion (= zweite wasserführende Ebene) in der Regel kein Problem dar. 

Weitere Fragen finden Sie unter "ähnliche Fragen".

Weitere Informationen zu Holzfassaden finden Sie in der Publikation "Fassaden aus Holz", herausgegeben von proHolz und der Holzforschung Austria.

 

 

 

 


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.