Mit welcher Abbrandrate muss ich bei Vollholz rechnen?

Frage:

Mit welcher Abbrandrate (mm/min) muss ich bei Vollholz (Fichte und Tanne) bei einer Holzfeuchtigkeit von ca. 12% rechnen?

()
Nr.: 592


Antwort der Experten:

Die ÖNORM EN 1995-1-2 gibt für Vollholz (Nadelholz und Buche) mit einer charakteristischen Rohdichte von ≥ 290 kg/m³ die Bemessungswerte der Abbrandrate für β0 mit 0,65 mm/min und für βn mit 0,8 mm/min an.

Für Brettschichtholz (Nadelholz und Buche) mit einer charakteristischen Rohdichte von ≥ 290 kg/m³ gelten hier für Î²0 0,65 mm/min und für βn 0,7 mm/min.

Dabei entspricht β0 dem Bemessungswert der eindimensionalen Abbrandrate bei Normbrandbeanspruchung (d.h. der Abbrand erfolgt nur von einer Seite) und
βn dem Bemessungswert der ideellen Abbrandrate, einschließlich der Auswirkung von Eckausrundungen und Rissen (z.B. bei einem Sichtbalken).

Normen:
Die ÖNORM EN 1995-1-2 Eurocode 5: Entwurf, Berechnung und Bemessung von Holzbauten - Teil 1-2: Allgemeine Regeln - Bemessung für den Brandfall

Abgelegt unter der Kategorie: Brandverhalten von Baustoffen

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.