Hinterlüftete Lärchenholzfassade mit offenen Fugen

Gerhard Santer (Architekt, Planer):

Ich plane eine gedämmte, hinterlüftete Lärchenholzfassade auf einem Ziegelbau. Gewünscht ist eine horizontale Rhombusschalung. Bei offenen Fugen kann man da noch von einer funktionierenden Hinterlüftung sprechen und muss ich dem Einnisten von Insekten entgegenwirken?

()
Nr.: 1408


Antwort der Experten:

Typologie der Holzfassadensysteme

Eine hinterlüftete Fassade mit zusätzlichem Fassadenschirm mit offenen Fugen ist im Regelfall keine Umgebung, in welcher sich Insekten gerne einnisten, da hier die Luftzirkulation sehr gut funktioniert.

Zu beachten ist, dass der darunterliegende Bauteil regendicht ausgeführt wird, das heißt der Einsatz einer diffusionsoffenen und UV-stabilen Folie ist erforderlich. Auf ein Insektenschutzgitter kann bei einer offenen Holzfassade verzichtet werden.


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.