Entlastungsnuten bei Profilbrettern

Frage:

Diverse Anbieter von Profilholzschalungen versehen Ihre Produkte auf der Rückseite mit sogenannten Entspannungsnuten (Entlastungsnuten). Haben diese einen maßgeblichen Einfluß auf das Verdrehen/Verformen des Brettes?

()
Nr.: 787


Antwort der Experten:

Im Zuge eines Forschungsprojektes an der Holzforschung Austria wurde der Einfluss von Entlastungsnuten auf die Verformung bei Profilbrettern mit einer Breite von 195 mm und einer Dicke von 19 mm und 24 mm untersucht. Dabei hat sich, bei den im Rahmen des Projektes gewählten Randparametern, gezeigt, dass sowohl bei der Querkrümmung (Schüsselung) als auch bei der Verdrehung kein praxisrelevanter Unterschied hinsichtlich des Ausmaßes der Verformung gegeben ist. Dies bedeutet, dass sich unter den speziellen Versuchsbedingungen keine signifikanten Verbesserungen gezeigt haben, aber auch keine Verschlechterungen gegeben sind.

Entlastungsnuten bei Profilbreiten über 150 mm werden gerne ausgeführt, da sich diese nach Aussagen von Profilbrettherstellern als auch ausführenden Zimmermeistern in der Praxis durchaus bewährt haben. Da sich keine negativen Einflüsse ableiten lassen, werden Entlastungsnuten bei sehr breiten Profilbrettern durchaus empfohlen.

Einen wesentlich höheren Einfluss auf das Verformen von Profilbrettern haben die Holzqualität, die Jahrringlage, Brettbreite etc. Aus diesem Grund sollten jedenfalls Holzsortierungen gewählt werden, welche für die Außenanwendung (z.B. Fassade) geeignet sind. Diese sind z.B. den VEH Güterichtlinien zu entnehmen und würde für eine Fichtentrapezschalung Profil F die Sortierklasse VEH AB ergeben.

Abgelegt unter der Kategorie: Hobelwaren

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.