Eignet sich einheimisches Holz für Terrassenbeläge?

Frage:

Wir möchten unsere Terrasse neu verlegen und zwar mit Holzbrettern. Der Betrieb, der das machen soll, hat uns als Holzart Bangkirai empfohlen. Jetzt wollten wir wissen, ob es wirklich nötig ist, ein Holz aus den Tropen zu verwenden oder gibt es auch ein Holz, das in Österreich wächst und das gut ist und vielleicht auch nicht ganz so teuer. Sollte es mondgeschlägert sein, damit es nicht so anfällig ist für Pilze?

()
Nr.: 359


Antwort der Experten:

Um einen langlebigen Terrassenbelag aus Holz herzustellen, ist der Einsatz von Hölzern tropischer Herkunft nicht erforderlich. Für die Lebensdauer von Holzbauteilen im Außenbereich ist in erster Linie die richtige Konstruktion ausschlaggebend und erst in zweiter Linie die Wahl der Holzart.

Gerade die Holzart Bangkirai besitzt neben ihrer guten natürlichen Dauerhaftigkeit auch Eigenschaften, die das Holz wenig empfehlenswert für diesen Einsatzbereich machen, wie z.B. ein hohes Quell- und Schwindmaß und einen oft stark wechseldrehwüchsigen Faserverlauf, der sich in einer Tendenz zu Werfen und Verdrehungen auswirkt.

Von den heimischen Holzarten eignen sich z.B. Lärche oder Robinie besonders für Terrassenbeläge. Für die Pilzresistenz ist in erster Linie die Verwendung von splintfreiem Kernholz sowie die richtige Konstruktion maßgeblich. Das Holz muss die Möglichkeit haben z.B. nach einem Regen schnell abtrocknen zu können, auch Feuchtenester sind zu vermeiden.

Zu beachten ist, dass Riss- und Schieferbildung bei Holz im Außenbereich nie ganz zu verhindern sind. Hinweise zu deren Minimierung und weitere Tipps zur richtigen Konstruktion finden Sie unter den nachfolgenden ähnlichen Fragen und in unserer Broschüre "Terrassenbeläge aus Holz".


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.