Brettsperrholzaußenwand - gedämmte/nicht gedämmte Installationsebene

Frage:

Unser Haus wird in Massivholzbauweise hergestellt (Brettsperrholz, Holzkonstruktion mit Zellullosedämmung (20-25 cm), Putzträgerplatte).

Innen wird der Aufbau mit einer Installationsebene (OSB-Platte und Gipskartonplatte) ausgeführt. Muss die Installationsebene ausgedämmt werden oder kann diese auch ohne Dämmung ausgeführt werden?

()
Nr.: 1757


Antwort der Experten:

Nein, die Installationsebene muss nicht unbedingt ausgedämmt werden.

Eine gedämmte Installationsebene bringt jedoch je nach Aufbau schallschutztechische Verbesserungen. Auch auf den Wärmeschutz (U-Wert) hat eine gedämmte Installationsebene einen gewissen positiven Einfluss.

Bauphysikalisch geprüfte Aufbauten finden Sie in unserem Bauteilkatalog www.dataholz.com.

 

 


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.