Auswaschungen von Robinienholz

Frage:

Bei einem Neubauvorhaben wird Robinienholz in der Fassade eingesetzt. Diese wird technisch vorgetrocknet. Ist trotz der technischen Vortrocknung mit Auswaschungen von Gerbsäure zu rechnen?

Wenn ja, gibt es Erfahrungswerte, ob diese Auswaschungen evtl. mit Materialien wie einem PTFE Textil und/ oder Fensterbrettern aus Alu unverträgliche Reaktionen hervorrufen.

 

()
Nr.: 2110


Antwort der Experten:

Auswaschungen bei Robinie sind ein bekanntes „Problem“ – allerdings sind es genau diese Inhaltsstoffe, die für die Dauerhaftigkeit des Holzes verantwortlich sind.

Eine technische Vortrocknung kann das Auswaschen der Inhaltsstoffe nicht verhindern. Uns sind generell keine nachhaltig wirksamen Methoden zur Unterbindung der Auswaschungen bekannt.

Zu Reaktionen infolge Auswaschungen kann es bei verzinkten Blechen oder Verbindungsmitteln kommen. Bei PTFE Textil oder Aluminium sind uns keine Reaktionen bekannt. Zu beachten ist jedoch, dass es durch Auswaschungen z.B. zu Verfärbungen an der Putzfassade kommen kann. Um dies zu verhindern sind Tropfbleche mit einem ausreichenden Überstand (4 cm) im Übergang Holz- /Putzfassade zu montieren bzw. kann das anfallende Wasser durch eine Rinne abgeleitet werden.


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.