Aufdachdämmung mit Teildämmung im Gefach

Frage:

Ich habe eine Frage zu einem Dachaufbau / Flachdach:

Die Balkenlage ist mit OSB beplankt, dann kommt eine bituminöse Dampfsperre, EPS Gefälledämmung, Kunststoffabdichtung, Kiesschüttung oder ein Gründach.

Es ist geplant die Balkenlage unterseitig mit Gipskartonplatten auf Streulattung zu verkleiden. Dadurch entstehen Hohlräume in Höhe der Balken. Sind diese Hohlräume problematisch? Es wird auch überlegt unter den Balken noch eine Dampfbremese mit variablen sd Wert zu verlegen - ist das sinnvoll?

()
Nr.: 1272


Antwort der Experten:

In diesem Fall handelt es sich um ein nicht hinterlüftetes Flachdach mit Aufsparrendämmung. Wenn die Tragstruktur nicht sichtbar sein sollte, wird die Balkenlage innen beplankt und ins Gefach eine zusätzliche Teildämmung eingebracht (siehe beigefügte Grafik). 
In diesem Fall muss nachgewiesen werden, dass es an keiner Stelle der statisch wirksamen Bauteile zu einem schädlichen Tauwasserausfall kommt.
Eine innenseitige feuchtevariable Dampfbremse ist nicht notwendig.

Weiterführende Informationen zu Flachdächern aus Holz mit Wartungs- und Konstruktionsempfehlungen finden Sie in der Planungsbroschüre »Flachgeneigte Dächer aus Holz« der Holzforschung Austria.


Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.