Abstandhalter zwischen Terrassenbelag und Unterkonstruktion

Frage:

Ist es sinnvoll bei einem Terassenbelag zwischen Terassendielen und Konstruktionsholz mit Systembefestigern zu arbeiten? Sind hier Abstandhalter bzgl. des konstruktiven Holzschutzes empfehlenswert bzw. welches System ist am besten geeignet?

()
Nr.: 1737


Antwort der Experten:

Bei direkt bewitterten Anschlüssen ist der großflächige Kontakt von Holz und Holz durch geeignete Verbindungsmittel und Abstandhalter zu vermeiden oder auf ≤ 50 mm zu reduzieren.

Eine kleinere Auflagerfläche von ≥ 10 mm und ≤ 50 mm zwischen dem Belag und der Unterkonstruktion erleichtert bei einer Fugenbreite von ≥ 7mm (empfohlen ≥ 10 mm) das Abtrocknen der Kontaktfläche (s. "ähnliche Fragen» Konstruktiver Holzschutz).

Derzeit gibt es am Markt verschiedene Systeme für sichtbare bzw. unsichtbare Befestigungen des Terrassenbelages (z. B. Schienen, Kunststoffprofile, etc.). Über die Leistungsfähigkeit der einzelnen Systeme sollte ein Eignungsnachweis vorliegen.

Weiterführende Informationen finden Sie in unserer technischen Broschüre »Terrassenbeläge aus Holz« bestellbar unter folgendem Link.

 

 

Abgelegt unter der Kategorie: Terrassenbeläge

Meine Frage an die Redaktion...

Um Ihre Frage noch besser zu verdeutlichen, können Sie auch eine Skizze oder ein Foto anhängen. Erlaubte Dateitypen sind zip, pdf, doc, docx, rtf, xls, xlsx, jpg, png, gif mit maximaler Größe von 5.0 MB.

Eine kostenfreie Dienstleistung für den professionellen Holzanwender. Bitte beachten Sie die Angaben zur Privatsphäre und die Nutzungsbedingungen.